Ursprung

 

Alternativmusik.de:

thumb-ursprungursprung|

Rezensionen & Tonträger Tristan, 28.08.2007
Traum’er Leben – Ursprung
|
Die Gruppe hatte bislang nur ein Album zum Herunterladen veröffentlicht und war ansonsten auf diversen Compilationen vertreten, wodurch der Gruppenname vielen doch zumindest ein Begriff geworden ist. Für größere Bekanntheit könnte das im Mai in 500er-Auflage erschienene Debütalbum des Quintetts Auflage sorgen. Auch wenn das Veröffentlichungsdatum schon eine Weile her sein mag, lohnt es sich dennoch, dieser Veröffentlichung Beachtung zu schenken. Denn was die vier Herren und die Dame auf ihrem ersten Album vorgelegt haben, klingt mehr als nur viel versprechend.
|
Heutzutage im Folkbereich wirklich etwas Neues zu machen, ist wohl nicht wirklich einfach, wenn man an die begrenzten Mittel denkt: Ein paar Akustikgitarren, eine oder zwei Trommeln und nach Belieben Blasinstrumente oder Streicher. Dazu kommt, dass es mittlerweile Gruppen gibt wie Sand am Meer, die gerade hier versuchen, etwas zu reißen. Traumerleben dagegen schaffen es mit nur zwei Trommeln, zwei Gitarren, einem Bass und etwas synthetischer Klangerzeugung (die aber niemals negativ auffällt) ein überaus gelungenes Klangbild zu erzeugen, ohne sich hierbei in Szeneklischees zu verlieren. Denn Traumerleben wissen ihre Instrumente auch wirklich zu bedienen, anstelle auf diesen einfach nur rumzuklimpern und zu versuchen, den Eindruck zu erwecken, man würde im Wald stehen. Gerade das fünfte Lied Sternenklar – im Duett gesungen – überzeugt vollkommen.
|
Auf Ursprung befinden sich zehn Lieder, die allesamt überzeugen. Einige davon sind zwar schon von anderen Veröffentlichungen bekannt, diesen wurde aber noch ein akustischer Feinschliff verpasst. Und zum Abschluss gibt es noch ein verstecktes Stück, bei dem Traumerleben sogar beweisen, dass sie Humor haben. Denn dieses ist einer berühmten Person gewidmet, die aus derselben Stadt kommt wie die hannoveranische Gruppe. Und es lohnt sich, die drei Minuten Stille abzuwarten. Warte warte nur ein Weilchen…
|
Insgesamt ist Traumerleben mit ihrem Debüt ein sehr schönes Werk gelungen. Innovationssprünge muss man zwar nicht erwarten, aber dafür haben sie bewiesen, dass man auch abseits ausgelatschter Pfade qualitativ hochwertige Musik machen kann.
|
Homepage: www.traumerleben.de
MySpace: www.myspace.com/traumerleben
|
Weitere Artikel
Interview mit Traum’er Leben (Juni 2007)


Terrorverlag.de
|
Artist     TRAUM’ERLEBEN
Title     Ursprung
Homepage     TRAUM’ERLEBEN
Label     EIGENPRODUKTION
Veröffentlichung     13.07.2007
Leserbewertung
7.0/10
|
Fernab von politisch verbrämten Ideologien schickt sich eine junge Formation aus Hannover an, dem deutschen (Neo) Folk einen kräftigen Stempel aufzudrücken. TRAUM’ERLEBEN existieren erst seit November 2004, umso erstaunlicher die hohe Qualität der allesamt in Muttersprache intonierten Kompositionen. Gleich im Fünferpack (Jay, BIA, Micha, J.W.W. & Sven) kommen die Niedersachen daher, die mit dem „Ursprung“ ihr eigentliches Debüt vorlegen. Davor führte die Discographie lediglich ein paar Sampler Beiträge und eine WGT-Single, in Leipzig konnte das Quintett auch live eine sehr ordentliche Duftmarke setzen.
|
Dark Folk nennen die Herrschaften ihren Sound selbst, der neben der einwandfreien Instrumentalfraktion besonders vom gemischtgeschlechtlichen Gesangsduo profitiert. Die auch optisch sehr aparte BIA verbleibt in kräftigen Mittellagen, hohes Gejaule sucht man hier zum Glück vergeblich. Jay ergänzt mit unaufdringlicher, „klassischer“ Folkstimme, ohne sich zu sehr in den Vordergrund zu drängen. Dazu basieren die Stücke auf Akustikgitarre, Bass und Schlagwerk, wobei selbiges ein wenig unharmonisch in den Gesamtklang produziert wurde. Einziger kleiner Kritikpunkt meinerseits. Die Texte beschreiben eine vielschichtige Gefühlswelt, arbeiten mit klaren Bildern und lassen übermäßigem Pathos keinen Platz. Mal abgesehen von der offenkundigen Liebe zu Niedersachsen, was ich als Westfale natürlich nicht nachvollziehen kann 😉 Dabei scheut man auch vor einer ordentlichen Prise „Pop“ nicht zurück, das melancholische „Sternenklar“ würde durchaus auch dem „Mainstream Hörer“ gefallen. Ansonsten fällt es schwer, hier einzelne Stücke hervorzuheben, zu homogen und gutklassig fällt das Material über die gesamte Strecke aus. Als netter Bonus folgt am Ende noch ein humorvoller Hidden Track, der einem berühmt-berüchtigten Stadtgenossen gewidmet wurde. Aus Walter Kollos „Warte, warte nur ein Weilchen, bald kommt auch das Glück zu dir“ wurde im Laufe der Zeit eine „Hommage“ an den Massenmörder Fritz Haarmann, wohnhaft in der Roten Reihe.
|
Die 500 aufgelegten Exemplare sollten problemlos über die virtuelle Ladentheke gehen, sobald sich die Mär vom kraftvollen Folk aus Niedersachsen in der Szene verbreitet hat. 20 Stück davon übrigens in einer Sonderedition/ Holzbox mit kleinen Überraschungsleckerlis. Natürlich ist auch noch etwas Luft nach oben, doch in einem Genre, in dem Mittelmaß oft schon peinlich wirkt, kann man sich locker in die erste Reihe stellen!

 


elsenderooscuro.blogspot.com
|
Traum’er Leben – (2007) – Ursprung
(30.06.2009)
|
4membersTraum’er Leben proviene de Hannover en Alemania, y Ursprung es su álbum debut. He aprendido a no esperar demasiado de los discos debut que a menudo suenen sonar demasiado tímidos anulando la seguridad que pueda tener la nueva banda pero en Ursprung noto lo contario.
Contiene 10 canciones y todas son pura música neofolk alemana. No encontraremos música ambient ni sonidos experimentales que nunca terminan. El álbum comienza con la potencia de los tambores, unidos por una gran pared de guitarras acústicas y más tarde por un dúo de voces de hombres y mujeres. Y de eso se trata la música. A veces se puede escuchar la flauta en las melodías, teclados, violines o sonidos orquestales en algunas pistas. Todo está muy bien compuesto y realizado.
Algunas canciones, como la primera suenan realmente orgullosas de su sonido. Otras llevan un sonido más melancólico. Las canciones son cantadas con frecuencia con voz de mujer a cargo de BIA. Ella tiene una voz muy especial y original. Por lo general, prefiero la voz masculina en neofolk, pero en Ursprung predomina el sello femenino. Teniendo en cuenta la voz de Jay (cantante masculino) es una pena que no acapare un poco más las líricas de la banda.
|
Cada canción tiene algo especial. Algunas tienen muy buenos versos y otras son más fuertes en los coros. Algunas canciones tienen buena voz y especialmente algunos una bonita melodía de guitarra que pega en la cabeza, por todo, puedo decir que es un poderoso álbum debut de una banda cuya compañía seguirá con mucho gusto. Sus influencias: Forseti, Belborn, Dies natalis, Orplid son bastante obvias, norma que hoy se pude encontrar en casi todos los debuts. Para mejorar puede ser la batería que a veces están un poco fuera de sintonía. Mis temas favoritos son „Sternenklar“ y „Weltenbrand“. Dos pistas muy diferentes. Una lenta y una un poco más rápida, ambas con excelentes calidades.
|
0Si usted está interesado en ursprung puede solicitar el cd en el sitio web de la banda. Es una buena idea hacerlo ahora, ya que el álbum está limitado a 480 copias. También hay una versión disponible de caja especial.
Su anterior material promocional llamado „Lichttaufe“ esta disponible para libre descarga aquí
|
ENGLISH
|
Review:
|
Traum’er Leben hails from Hannover in Germany, and Ursprung is their debut album. I have learnt one thing about debut releases and that is not to expect too much. Young bands often tend to sound quite shy and unsecure. But Ursprung is, on the contrary, very powerful.
It contains 10 songs and all are pure German neofolk music. No long ambient tracks or experimental soundscapes that never ends. The album starts off with 00000powerful drums, joined by a heavy wall of acoustic guitars and later by a duet of male and female voices. And that is pretty much what the music is about. Sometimes a flute melody can be heard and keyboards, violins or orchestral sounds back up some tracks. All is very well composed and performed.
Some songs are, like the first one, kind of proud in its sound. Others carry a more melancholic sound and mood. These songs are often sung completely by the female, called BIA. She has a very special and original voice. Usualy I prefer male vocals in neofolk, but BIA dominates in Traum’er Leben. Not that Jay, the male singer is in any way a bad or anything.
|
Every song has something special. Some have very nice verses and others are stronger in the choruses. Some songs have particular good vocals and some a nice guitar melody that sticks in your head, so all in all, I can say that Ursprung is a very strong debut album from a band whose carrier I gladly will follow. Not many of their influences (Forseti, Belborn, Dies Natalis, Orplid are quite obvious), that today rule the scene, sounded this developed in their debut album. The few things I can complain about is that the drums sometimes are a bit out of tune, and the CD cover looks like some old 000000PC game but at least the later one is a trifle. My favorite tracks are „Sternenklar“ and „Weltenbrand“. Two pretty different tracks. One slow and one a bit faster, both with excellent qualities.
|
If you are interested in Ursprung you can order it from the bands website. It is a good idea to do so now, since the album is limited to 480 copies. There is also a special box version available.


http://rutracker.org Stoleti
|
Traum’er Leben использует самые обычные инструменты – гитары, бас, клавиши, ударные. Женский вокал Bia и мужской Jay являются по сути своей квинтэссенцией того, как в dark folke должно сочетаться женское и мужское. Traum’er Leben это просто образец того, как должен звучать dark folk (по крайней мере немецкий).
|
Музыка группы энергичная, боевая и светлая – ну, конечно, на сколько вообще светлым может быть dark folk.
После выхода альбома “Ursprung”, немцы из Ганновера Traum’er Leben являются моей самой любимой немецкой дарк фолк группой.
Traum’er Leben я услышал ещё в 2005 году, когда они записали своё демо “Lichttaufe”. Диск был неплохим, но не впечатляющим. Всё вроде люди правильно делали, но чего-то им не хватало. Наверное просто хороших, ярких песен. “Ursprung” весь состоит из таких композиций, практически нет ни одной слабой, проходной вещи.
|
Инструменты группа использует самые обычные – гитары, бас, клавиши, ударные. Женский вокал Bia и мужской Jay являются по сути своей квинтессенцией того, как в дарк фолке должно сочетаться женское и мужское. Собственно, что уж тут мелочиться – Traum’er Leben это просто образец того, как должен звучать дарк фолк (по крайней мере немецкий). Музыка группы энергичная, боевая и светлая – ну, конечно, на сколько вообще светлым может дарк фолк. Диск вышел на собственном лейбле немцев Lower Saxony, и наверное из-за этого его не так-то легко оказалось найти. Благодаря барабанщику группы Михаэлю, диск попал ко мне в руки. Оформление скромное – обычная пластмассовая коробочка, буклет с текстами песен и фотографией группы. И всё на немецком. Вообще Traum’er Leben в этом плане правильные люди – нигде ни слова по английски, только на родном немецком. Качество записи – немецкое, то есть хорошее.


Kulturterrorismus.de:
Traum’er Leben – Ursprung
By RaF

Eine zwiespältige Angelegenheit

VÖ: 2007 Label: Eigenproduktion

Genre: Neofolk, Folk

Seit Prophecy Productions das Machwerk “Looking For Europe” auf den Markt geworfen haben und so langsam die Folgen davon erkennbar werden, muss meine Wenigkeit gestehen, dass mich die meisten Veröffentlichungen aus diesem Sektor kalt lassen. Der Kommerz holte das Genre ein, welches sich sicherlich in Form von Geld für die Akteure positiv auswirkt, aber der echte und wahre Geist blieb dabei auf der Strecke. Wo diese Art von Musik in der vergangenen Zeit im Untergrund lebte, hört heute jeder Neofolk, der sich ein weißes Hemd und eine schwarze Krawatte anzieht. “Zugehörigkeit durch Mode” bezeichnet diesen Zustand treffend, aber identifizieren sie sich wirklich mit diesem Genre, in keinster Form transportieren Sie die Inhalte, sondern rennen arrogant bzw. mit “Stock im Allerwertesten” durch die Umwelt. Auf die Dauer wird uns im Neofolk eine ähnliche Szene beschert sein wie im handelsüblichen Mainstream (oder sind wir da vielleicht schon angekommen?), wo die Mode im Vordergrund steht und Inhalte in Hintergrund rücken.

Nach dem eintrudeln der CD “Ursprung” von Traum’er Leben, landete der Tonträger kurz im Schacht und wanderte ganz schnell in den Stapel Promos mit dem Titel “kommt Zeit kommt Rat”! Nach einigen Anläufen konnte meine Person die Muse finden, endlich eine faire und objektive Rezension dazu zu verfassen. Anfangs für einen billigen Abklatsch von Dies Natalis, Seelenthron und Hekate gehalten, offenbarte sich nach einigen Hördurchgängen ein anderes Bild, welches ich Ihnen hiermit vorstelle.

Die junge Band Traum’er Leben aus der Hauptstadt von Niedersachsen veröffentlicht im Eigenvertrieb (limitiert auf 500 Stück) ihr Debütalbum “Ursprung”, welches von folgenden Personen Jay (Gesang, Gitarre), Bia (Gesang, Gitarre), Micha (Trommel, Keyboard), Sven (Trommel, Percussion, Hintergrundgesang) und J.W.W (Bass) in Szene gesetzt wurde.

Inhaltlich bestimmt keine innovative Höchstleistung, aber gut durchdacht und ausdrucksstark präsentieren Traum’er Leben Naturromantik gekoppelt mit zwischenmenschlichem Einerlei. Keine wirkliche Offenbarung aber ein Anfang an dem bei der nächsten Publikation gearbeitet werden muss!

Musikalisch eine Kreuzung aus Seelenthron, Hekate und Dies Natalis. Auf “Ursprung” wird die Lagerfeuerromantik großgeschrieben und kompositorische Höchstleistungen wie bei Darkwood fehlen an allen Ecken und Enden. Die Tondokumente wirken zu vorausschaubar und einfach, dass hier das Prädikat höchstwertvoll nicht zutrifft. Soll in der Zukunft die höchstanspruchsvolle Kundschaft Traum’er Leben wahrnehmen, muss die Mannschaft an der Konzeptionierung der Lieder feilen. Mit diesen Kompositionen bleibt ein Platz an der Sonne verwehrt und das Wort “Mittelmaß” kreist über Traum’er Leben, bis sie selbst aus dieser hausgemachten Misere herausfinden. Meine Wenigkeit möchte die geleistete Arbeit der Hannoveraner nicht zerreisen, aber hier fehlt es noch deutlich an Eigenständigkeit und Abwechslung, die für zukünftige Releases ein Muss sein müssen.

Meine persönliche Empfehlung für Sie bildet das getragene Stück “Quintessenz”, welches durch rhythmische Trommelparts, neofolktypische Gitarrenlinien und dem rauen Gesang von Bia überzeugt.

Fazit:

Wer absolut keinen deutschsprachigen Neofolk mag sondern nur dem Original mit englischen Texten zuneigt, kann von Traum’er Leben die Finger lassen. Hingegen Fans von Seelenthron, Hekate und Dies Natalis sollten eine Kostprobe nehmen. Bestimmt stellt “Ursprung” noch nicht der Weisheit letzten Schluss dar, aber das Fundament steht, worauf ein vernünftiges Haus erbaut werden kann.

 

 

Post Categories: Tonträger
Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar